09. Januar 2018

Betreuungsverein legt Fortbildungsprogramm für 1. Halbjahr vor


Der Evangelische Betreuungsverein Saarbrücken und Saar bietet im 1. Halbjahr wieder Fortbildungen an. Die Angebote richten sich an Ehrenamtliche, die Familienangehörige oder andere Personen im Rahmen des Betreuungsrechts begleiten. Aber auch andere Interessierte sind willkommen.

Alle Veranstaltungen finden in der Evangelischen Familienbildungsstätte in Saarbrücken (Mainzer Straße 269) statt. Am Dienstag, 23. Januar, (19 Uhr)  beschäftigt sich Rainer Uhlhorn vom Sozialamt des Regionalverbandes mit dem Themenkreis „Grundsicherung und Pflege“, am Mittwoch, 24. Januar (18 Uhr) befasst sich Birgit Altmeier von der Suchtberatungsstelle des Caritasverbandes mit der Frage, wie die Lebensqualität im Alter erhalten werden kann. Am 20. Februar (19 Uhr) geht es um die Patientenverfügung und am 21. Februar (18 Uhr) um die Hospizarbeit. Weitere Themen sind „Demenz“, die Vorsorgevollmacht  oder die Betreuungsverfügung.

 

Außerdem bieten die Mitarbeitenden des Vereins im April eine Einführungsseminar ins Betreuungsrecht an, am 8. März und 14. Juni findet ein  Erfahrungsaustausch für Betreuerinnen und Betreuer statt.

 

Das ausführliche Programm ist erhältlich beim Betreuungsverein, Tel.0681 - 389 83 33, E-Mail: betreuungsverein@dwsaar.de.
Internet: www.betreuungsverein-saarbruecken.de





Zurück